Apfelkuchen im Glas

Heute will ich euch gleich mal was leckeres zeigen.
Vor einigen Wochen habe ich in einer Gaststätte diesen leckeren Nachtisch gegessen, echt ein Traum.
Na und dann habe ich mich gleich mal ans Werk gemacht und nachgebacken.
Und da es so lecker und so einfach ist, hab ich Euch gleich mal das Rezept und alle Schritte eingestellt.

REZEPT
5 große Äpfel
300ml Apfelsaft
Speisestärke

für die Streusel
150g Zucker
150g Butter od. Margarine
200g Mehl
wer will Zimt

Also als erstes werden die Äpfel in kleine Würfel geschnitten, unbedingt vorher schälen, ist nicht lecker wenn man auf harte Schalen beist. Das machen sogar meine Kleinen gerne 🙂
Welche Sorte Äpfel ihr da nehmt ist ganz egal, ich habe es schon mit etwas säuerlichen gemacht und in diesem Fall habe ich etwas mehlige genommen.

Apfelstücke

Die Apfelwürfel werden dann mit ca. 300ml Apfelsaft aufgekocht. Dazu nehme ich gerne naturtrüben Apfelsaft, kann aber auch jeder andere sein, unbedingt aber einen ungezuckerten, da die Streusel ja doch recht süß sind und je nach Apfelsorte das dann zu viel „süß“ wird.
Das Apfelmus mit etwas Speisestärke abbinden. Nicht zu viel vielleicht ein Esslöffel, nur das es eben etwas stockt.

Apfelmuss

So und nun kannst du das Muss in die kleinen feuerfesten Gläschen füllen. Leider habe ich noch keine Weck-Gläser in dieser Größe, das wäre natürlich dann auch optisch ein Hit. Geht aber auch mit kleinen Kerzengläser wie hier im Bild. Vorsicht das Muss ist echt heiß, nichts für Kinderhände.

Apfel im Glas

Dann die Streusel.
Das Streuselrezept ist noch von meiner Oma, das nehme ich auch für alle Obstkuchen die einen Mürbteigboden haben, Zwetschgenkuchen sooo lecker, aber das dann zu seiner Zeit.

Alle Zutaten werden miteinander verknetet. Ich mache das immer kurz von Hand, da man ja aber kleine Streusel will, dann einfach zum Ende mit einem groben Schneebesen verstoßen. So lange bis ihr die gewünschte Streuselgröße habt.
Ihr könnt je nach Geschmack noch etwas Zimt dazu, schmeckt mit und ohne sehr gut.

Dann wirklich großzügig auf die Gläschen füllen, fällt beim Backen etwas zusammen.

DSC_0007

Anschließend geht es bei 180° in den Backofen, wie lange hängt davon ab wie braun ihr das haben wollt. Vielleicht 15-25 Minuten, ich mache das immer nach Gefühl.

DSC_0008

Und jetzt das Leckerste, eine Kugel Vanille Eis dazu und auf einem Teller servieren, sooooo lecker, das schmeckt den Großen und den Kleinen auf jeden Fall.

DSC_0009

Viel Spaß beim Nachbacken und guten Appetit.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s