Bananenbrot und Erdbeerbananenmarmelade selbstgemacht

Ich habe euch ja versprochen das ich mich nun wieder regelmäßig bei Euch melden will.

Heute mit zwei einfachen Rezepten um Bananen zu verwerten

Brot und Marmelade

Bananenbrot (2)

Geht es Euch auch manchmal so. Ich kaufe 3 Bananen und es wird darum gestritten wer die essen darf. Ich kaufe 6 Bananen und keiner will eine haben.

Alle werden braun und ich bekomm dann echt genug davon. So ist es in letzter Zeit öfters gewesen und ich habe mir überlegt was mache ich damit.

Hmmm……..grübel, grübel

Brot, ja ich backe ein Bananenbrot.

Ich gehöre ja zu den Müttern die immer Angst haben das im Brot vom Bäcker oder Einkaufscentrum, Lidl, Aldi und Co. so viel Zeug drin ist das ich irgendwann als Sondermüll entsorg werden muss wenn ich das esse. Nein ganz so schlimm ist es nicht, dennoch möchte ich so wenig wie möglich Zusatzstoffe, Konservierungsstoffe oder Farbstoffe zu mir nehmen und schon gar nicht meinen Kindern servieren. Für mache mag es übertrieben sein aber so bin ich nun mal, daher backe ich unser Brot fast immer selbst.

Ich habe mir zu Weihnachten nun auch endlich den Zaubermeister von Pampered Chef gekauft und bin so was von begeistert, das Brot wird noch krustiger und bleibt innen noch saftiger. Man kann aber auch Brot einfach im Ofen backen auf einem Backblech, für ab und zu Brotbäcker lohnt sich die Anschaffung wahrscheinlich auch nicht.

Aber nun zum Brot

Bananenbrot (3)

1 großen Becher Buttermilch und bis 560g mit Wasser auffüllen und mit 20g frische Hefe 3Min/37°C/Stufe 1   (für die die keinen Thermomix haben einfach etwas erwärmen und verrühren bis die Hefe komplett verschwunden ist)

300g Roggenmehl 1150er und 400 Dinkelvollkornmehl, 3 TL Salz, 1 Essl Balsamico Essig Blanco also weißer und 2 Essl Backmalz (auch das habe ich selbst hergestellt und wir d im Bog von ikors.blogspot.de sehr gut gezeigt, daher spare ich mir hier Details) dann habe ich nach Gefühl noch Leinsamen und Sonnenblumenkörner dazu

 und zu guter Letzt 1/2 – 1 Banane ja nach Geschmack

Alles zusammen 4Min/Knetstufe verkneten. Für „Nichtthermomixer“ Banane evtl. vorher mit der Gabel zerdrücken und mit einer guten Knetmaschine alles zu einem festen Teig verkneten.

Anschließend lasse ich den Teig 1-1,5 Stunden zugedeckt in einer bemehlten Schüssel gehen. Nach der Gehrzeit den Teig noch einmal kurz duchknetten bzw. 10mal falten und in den kalten Zaubermeister legen.

In den kalten Ofen auf 250°C ca. 50 Minuten backen, anschließen mach ich den Decker runter schalte den Ofen aus und lasse das Brot noch mal 10 Minuten drin.

Es bekommt dann erst so richtig schön Farbe.

Fertig und ein Duft….ihr werdet es lieben.

Aber ich habe ja noch mehr Bananen übrig und daher noch unser lecker

Bananenbrot (1)

Frühstückmarmelade aller Mama.

1-2 Bananen und bis 1kg mit Erdbeeren und Kirschen(oder was ihr so liebt, in diesem Fall ist es Tiefkühlobst) für die Farbe auffüllen  und alles zusammen auf Stufe 10 mixen bis es so fein ist wie ihr es gerne habt, ich liebe es wenn es schon so richtig Muß ist und keine Stücke mehr hat.

Die Bananen sind ja sehr süß ich mag es eben mehr wie ein Obstaufstrich, daher verwende ich nur 3:1 Zucker und das manchmal auch weniger, wer es fester will muss eben mehr Geliermittel dazu nehmen.

Die Marmelade so lange kochen bis sie mindestens 4 Minuten gekocht hat. Ihr könnt ja einen Geliertest machen in dem ihr einen kleinen Klecks auf ein Tellerchen macht und schaut ob es euch fest genug ist.

Wie gesagt mir reicht es wenn es auf dem Brot hält. Dann abfüllen und gleich Deckel drauf. Die Marmelade schmeckt wirklich göttlich gut und ist zusammen mit dem Bananenbort ein leckeres Frühstück.

Guten Appetit

Patricia

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s