Ich muss euch was erzählen…….

Huhu zusammen,

ich möchte euch heute mal was erzählen.

Bin ja seit einigen Monaten nun auf dem „vegetarischen Trip“, auch wenn es manchen Familienmitgliedern (Göttergatte und Pupertierende, sorry ) nicht so gefällt. Dennoch, ich kaufe keine Wurst mehr ein und koche auch kein Fleisch mehr.

Ja ich muss zugeben das ich ab und an schon mal noch Fleisch gegessen habe, wenn wir eingeladen sind und die nicht wussten das ich nur noch vegetarisch essen will, oder wenn ich bei jemanden bin der par tu nicht verstehen will, dass man auch gut vegetarisch essen kann und das ich deshalb nicht an Mangelerscheinungen leide oder sogar sterben werde, ja solche gibt es auch. Dann esse ich eben aus Anstand ein wenig vom Fleisch mit und gut, dem lieben Frieden willen eben.  Aber Wurst, vermisse ich keine Sekunde, war aber vorher auch schon nicht so der Wurstesser und werde es auch nie mehr werden.

Leute aber manch mal nervt mich das schon. Ich erzähle das ich kein Fleisch mehr essen will, dann kommt als erstes: Was wie so den das? Fleisch ist gesund, so viel Gemüse kannst du nicht essen damit du die Nähstoffe aufnimmst die du über Fleisch zu dir nimmst. Da musst du einen Eimer voll Salat essen jede Mahlzeit, das schafft doch niemand, das ist voll einseitig.  Oh man manchmal habe ich es so satt, soll doch jeder essen was er will. Und wenn man sich mit einem Thema nicht auskennt, sollte man einfach nicht mitreden, das denke ich übrigens über alle anderen Themen auch!

Also an alle „Allesfresser“ ich esse nicht nur Salat und Karotten, nein ich habe noch keine Mangelerscheinungen, Zähne sind auch noch alle fest und Haar fallen auch nicht mehr aus wie zuvor. Ich bin also kerngesund! Ich werde nicht zum Hasen und unser Rasen ist immer noch im Garten, den weide ich nicht ab!

Ich erzähle den Fleischessern ja auch nicht jedes Mal wenn sie ein Schnitzel auf dem Teller haben, das es sich hier um Totes Tier handelt und zwar nicht um gestorbenes, sonder um umgebrachtes! Und wie viel Tierproteine/Stresshormone da drin sind und wie schlecht das für einen Menschen ist……Das musste jetzt mal raus, sorry.

Aber eigentlich wollte ich euch nicht von meinem Frust erzählen sondern vom Nebeneffekte die ich habe.

Schon immer war es mir wichtig vollwertig zu kochen, gute Zutaten zu haben und frisch, ja das habe ich schon immer gemacht.

Aber die vegetarische Zeit hat auch einiges andere bewirkt. Ich kaufe so gut wir nur noch regionale Produkte ein, man denkt eher darüber nach was man wo kauft. Ich achte darauf das es sich um Bio Produkte handelt und esse und koche noch viel bewusster. Und ich muss sagen, Fleisch ist ganz schön teuer, merke ich jetzt, obwohl die Bioprodukte auch nicht billig sind, spare ich mir Geld ein indem ich das Fleisch und die Wurstwaren weg lasse.

Aber den für mich positivsten Aspekt, ja etwas banal und eigentlich nicht wichtig, ganz nebenbei habe ich einige Kilos verloren. In den letzten Jahren quälte ich mich immer mal wieder mit Diäten rum, Weight watchers, Low carb und was noch so alles,  Kalorienzählen da und Verzicht hier, nur um festzustellen das ich danach wieder zunehme.

Na und jetzt habe ich ganz nebenbei abgenommen und fühle mich richtig fit dabei.  Ich kann mich richtig satt essen verzichte auf nichts, ich esse auch Schokolade, so ist es nicht. Aber eben das Fleisch und damit auch die fettigen Soßen, die gibt es für mich nicht so gut wie nicht mehr. Ich habe keinen Blähbauch mehr und das Magengrummeln das ich nach dem üppigen Essen hatte, das ist auch verschwunden.

Es ist eigentlich so einfach vegetarisch zu essen, es gibt so viele tolle Rezepte die ich ausprobiere, die ich vorher nie gemacht hätte.

Ich werde versuchen euch so viele tolle Rezepte zu posten wie es geht, auch wenn die Zeit knapp ist, ihr könnt gespannt sein.

Und wer weiß vielleicht werde ich ja sogar mal vegan ausprobieren 🙂 doch momentan esse ich einfach  noch zu gerne Käse und Eis.

Also ich wünsche Euch eine schöne gesunde Restwoche.

Liebe Grüße Patricia

Advertisements

Pesto-Pasta badisch angehaucht vegetarisch

Pesto Nudel Badisch angehaucht auf vegetarisch 🙂 Kennt ihr das? Jeder will was anderes! Wann gibt’s mal wieder Nudeln? Und der nächste: Kartoffeln hatten wir aber auch schon lange nicht mehr. Und dann wollte ich mal wieder was heimatverbundenes, komme … Weiterlesen

Malfatti italienische Spinatklöße

Wir haben wieder mal was Neues ausprobiert und muss sagen, es wird zum Lieblingsrezept des Monats gewählt. Allen hat es sehr sehr gut geschmeckt und das soll mal was heißen 🙂 Malfatti, italienische Klößchen Zutaten: 500g Blattspinat 80g Zwiebeln 100g Butter … Weiterlesen