Quitten – Entsaften mit dem Thermomix – Quittensaft

Hallo ihr Lieben,

ich habe einen ganzen Eimer Quitten bekommen. Freu, freu 🙂 es gibt ja nichts besseres wie Quittengelee, ich liebe es. Ich finde es ist fast wie Honig 🙂

Leider habe ich jedoch keinen Entsafter und habe früher die Quitten traditionell im Topf weich gekocht und über Nacht stehen gelassen um an nächsten Tag mühevoll, unter großer Kraftaufwendung, die Pampe durch ein Leintuch/Stoffwindel zu quetschen.

Also habe ich mich entschlossen das ganze mal im Thermomix auszuprobieren.

Bereits im Sommer habe ich erfolgreich Johannisbeeren und auch die Holunderbeeren mit dem Thermo entsaftet, kein Problem, geht super schnell, aber bei Quitten hatte ich so meine Bedenken, da sie ja nicht wirklich Saft haben.

Also alle Quitten vom samtigen Flaum befreit und in kleine Stücke geschnitten, Strunk und Kerne bleiben drin, sind wichtig für Farbe und Geschmack.

Zuerst habe ich ca. 1Liter Wasser in den Topf gegeben und den Gareinsatz eingehängt, dann eine kleine Schüssel in den Gareinsatz gestellt der den Saft beim Runtertropfen auffängt. Achtete darauf das die Schüssel nur so groß ist das der Wasserdampf auch ungehindert aufsteigen kann. Und nur so wenig Wasser in den Thermomix, das dieses das Schüsselchen nicht berührt und das Schüsselchen auf keinen Fall schwimmen kann.

Entsaften im Thermiomix

Nun 2Kg Quitten in den Varoma rein und 2,5 Stunden Varoma Stufe 1 gedämpft.

DSC_0004

Nach ca. 1 Stunde war die Schale zum Ersten mal voll, so dass ich immer wieder nach ner Zeit den Saft abgeschüttet habe. Bitte achtet darauf wenn ihr die Schale leert, sie ist richtig heiß, das ihr euch nicht verbrüht.

Das Ganze dann 3x, hatte ca. 6kg Quitten. Also schon Zeitaufwändig bei großer Menge.

Und siehe da ich habe wirklich erfolgreich 3Liter feinsten Saft erhalten.

 

Quittensaft

Die Quitten habe ich jedoch dennoch in ein Tuch und noch mal bisschen ausgerungen, war mir einfach zu schade, jedoch wird dann der klare abgetropfte Saft etwas trüb weil sich durch das Tuch doch immer auch etwas Muss hin durchmogelt, wer das nicht will muss eben den Saft pur nehmen.

Nun könnt ihr wie ich den Saft einfach weiterverarbeiten, bei mir wurde er zu Quittengelee.

Aber es gibt auch die Möglichkeit in als Sirup einzukochen oder einfach pur als Saft, aber für die Lagerung immer noch mal aufkochen lassen und in saubere Flaschen abfüllen, so hält er dann Monate lang.

Rezept für Quittengelee folgt 🙂

Liebe Grüße Patricia

Advertisements

7 Kommentare zu “Quitten – Entsaften mit dem Thermomix – Quittensaft

  1. Hallo. Bin gerade beim Entsaften von Quitten nach dem obigen Rezept. Leider habe ich nur Wasser mit etwas Geschmack in der Schale. Habe den Deckel auf dem Varoma liegen. Ist das vielleicht verkehrt?
    Liebe Grüße

    • Nein Deckel muss auf jeden Fall drauf. Hm also bei mir hat es super funktioniert, je länger man die Quitten dampft je intensiefer ist dann der Geschmack. Im ersten Schüsselchen kann es sein das noch nicht viel Fruchtsaft raus getropft ist, wenn die Quitten noch hart sind. Einfach weitermachen, das klappt 🙂 Viel Erfolg LG Patricia

  2. Bei mir war das Wasser nach etwa einer Stunde verkocht 😦
    Hast du eine Idee was da schief gelaufen sein könnte? Deckel hatte ich drauf.
    Wasser hab ich nun nachgefüllt und frage mich wie lang ich die Quitten wohl noch dämpfen sollte…

    • Hallo Nadine, ich kann es dir leider nicht sagen was falsch gelaufen sein könnte. Aber es ist schon richtig wenn du das Wasser einfach aufgefüllt hast. Ich habe ca. 1 Liter zu jeder Ladung benutzt, vielleicht auch ein wenig mehr, habe es nicht genau abgewogen oder so. Dann 2-3 Stunden dämpfen, bis man eben merkt das die Quitten ganz weich und ausgedämpft sind. Aber nicht vergessen, immer mal wieder das Schälchen leeren, sonst läuft es über. Hoffe meine Antwort hilft ein wenig. LG Patricia

  3. Ich habe heute dein Rezept probiert und bin begeistert. Habe die Quitten allerdings vorher 10 Sekunden auf Stufe 7 klein gehackt so bekam ich fast 3 Kilo in den Varoma. Habe 1,8 Liter Saft raus bekommen nach ca. 3 Stunden. Habe alle 30 min abgeschöpft und Wasser nachgefüllt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s